Was versteht man unter Veneers?

Veneers sind hauchdünne Keramikverblendschalen, die mit einem Spezialkleber auf der Zahnoberfläche befestigt werden, um hässliche Verfärbungen, Zahnlücken, Risse oder größere Substanzverluste im Frontzahnbereich zu kaschieren. Das Material ist lichtdurchlässig, zahnfarben und ermöglicht ein nahezu perfektes Zahnbild. Zudem ist es biologisch sehr verträglich.

Wie werden die Schalen angebracht?

Zuerst werden die Zähne gereinigt, um Zahnstein und Beläge zu entfernen. Dann wird zur Erhöhung der Haltbarkeit eine minimale Schicht vom zahnschmelz abgetragen und durch Abformung des präparierten Zahnes ein Modell der Zahnsituation hergestellt. Auf diesem Modell fertigen die Meistertechniker das Veneer an. Das garantiert nicht nur größtmögliche Präzision, sondern ermöglicht auch eine optimale individuelle Anpassung.

Nach der Einprobe wird das Veneer unter besonderen Schutzmaßnahmen, wie zum Beispiel ein über die Zähne gespanntes Gummituch (Kofferdam), mit einer sehr aufwendigen Klebetechnik auf dem Zahn befestigt.

Wie empfindlich sind Veneers?

Unter normalen Bedingungen halten Veneers viele Jahre lang, das Risiko, dass sie sich lösen, ist sehr gering. Für eine lange Haltbarkeit ist bei Menschen, die nachts mit den Zähnen knirschen, allerdings eine Schiene zu empfehlen, denn das Knirschen bewirkt eine massive Krafteinwirkung auf die Veneers, die Risse im material oder ein Abplatzen des Veneers zur Folge haben kann.

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihnen beim Besuch unserer Webseiten das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten.
Wenn Sie damit einverstanden sind, klicken Sie bitte auf weiter.
Mehr Informationen

Die Einstellung dieser Seite erlaubt Cookies um Ihnen ein optimales Browsing-Erlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie zu, dass wir sog. Cookies in Ihrem Browser speichern. Diese Cookies speichern keine persönlichen Daten, sondern sind zur vollständigen Funktion der Webseite nötig.

Schliessen